Ausstattung

 

Das Phys-Tech Lab konnte zum Beginn seiner Arbeit im September 2012 dank einer großzügige Spende des Physikalischen Instituts der Universität Heidelberg mit einem Grundstock an Geräten und Materialien in vielen Bereichen der Physik und Elektrotechnik ausgerüstet werden und hat seine Ausstattung im letzten Jahr kontinuierlich erweitert.

So stehen den Teilnehmern elf freie Arbeitsplätze (davon acht ESD-geschützt) zur Verfügung. Arbeiten im großen Maßstab können an einer Werkbank, im kleinen Maßstab an einem selbstverständlich ebenfalls ESD-geschützten Lötplatz durchgeführt werden. An allen Plätzen können die Teilnehmer Geräte wie Netzgeräte für verschiedene Spannungsbereiche, analoge und digitale Messgeräte, Oszilloskope und Frequenzgeneratoren etc., aber auch Versuchsaufbauten wie Pendel verschiedener Bauweisen nutzen.