Philosophie AG

Du hast keine Ahnung, was Philosophie ist? Laß den Kopf nicht hängen. Dann bist Du hier in genau der richtigen Arbeitsgruppe.
   
Du ärgerst Dich darüber, dass Du noch nicht weißt, was Philosophie bedeutet? Herzlichen Glückwunsch! Du bist der ideale Teilnehmer dieser Arbeitsgruppe.
   
Du stellst im Verlauf der AG-Arbeit fest, dass die Anzahl Deiner Fragen zu- statt abnimmt? Wunderbar! Damit erfüllt dieser Einstieg ins philosophische Denken seinen eigentlichen Zweck!
   
Du bist unzufrieden, weil diese Arbeitsgruppe nicht viel häufiger stattfindet? Wir wollen sehen, was sich daran ändern läßt - aber vielen Dank für dieses Kompliment!
   
Du hast nach AG-Treffen den Wunsch, Dich mit anderen über philosophische Probleme zu unterhalten? Tu es einfach! Aber wundere Dich dabei über gar nichts!
   
Wir wünschen Dir viel Freude beim Denken!
   
   
Philosophie-Arbeitsgruppe
   
   
Die Philosophie-AG hat sich auf den Weg gemacht, erste Bekanntschaft mit den wichtigsten Denkern der Philosophie, ihren bedeutendsten Werken und wirkmächtigen Aussagen in Antike, Mittelalter, Neuzeit und Gegenwart zu schließen. Wir tun dies in Wochenendseminaren und auf Exkursionen, die mehrmals im Jahr in unregelmäßigen Abständen stattfinden. Eine internetgestützte Kommunikationsplattform ist in Vorbereitung. Wir wählen uns die Themen selbst und erarbeiten diese mittels Impulsreferaten sowie durch Textlektüre in Einzel- und Gruppenarbeit. Alle an philosophischen Fragen Interessierte sind herzlich eingeladen, sich
aktiv an der Gestaltung der Philosophie-AG zu beteiligen.
   
Dr. Katrin Platzer & Dr. Markus Thiemel & die Teilnehmer der Philosophie-AG
   
   
Ziele
   
Ziel der Philosophie ist ein gelingendes Leben. Die Beschäftigung mit ihr will dafür Wissen bereitstellen und zur Auseinandersetzung herausfordern. Das breite Spektrum der philosophischen Disziplin steckt unserer Beschäftigung allerdings Grenzen. In dieser Arbeitsgruppe können bestimmte Problembereiche nur exemplarisch bearbeitet werden. Überblickswissen hat darum Vorrang für Theoriediskussionen, Adressaten- und Gegenwartsbezug vor einer ausführlichen Philosophiegeschichte, Handlungs- und Praxisorientierung vor abstrakter philosophischer Begründung.
   
   
Inhalte
   
Die Arbeitsgruppe will anhand der Grundfragen
der theoretischen und praktischen Philosophie: "Was können wir wissen?", "Was dürfen wir hoffen?", "Was sollen wir tun?" und zusammenfassend: "Was ist der Mensch?" in die zentralen Themen und einzelne Probleme der Philosophie einführen. Die Teilnehmer erhalten im Rahmen dieser Arbeitsgruppe einen Einblick in die verschiedenen Positionen der klassischen Philosophie, lernen grundlegende philosophische Argumentationsmuster kennen und werden mit Grundbegriffen der philosophischen Diskussion
vertraut gemacht.
    
   
Arbeitsmethoden und Teilnahmevoraussetzungen
   
Die AG steht allen Interessierten offen. Sprachkenntnisse (Latein, Griechisch, Englisch, Französisch) und Erfahrungen in der Mediennutzung (Internet) sind nützlich, aber nicht Voraussetzung. Philosophische Vorkenntnisse im engeren Sinne sind hilfreich, werden aber nicht erwartet.

Es sollte jedoch ein grundsätzliches Interesse an philosophischen Fragen bestehen. Darüber hinaus sollte die Bereitschaft vorhanden sein, kleinere Aufgaben, wie z.B. Referate, usw. zu übernehmen.
Literaturempfehlungen und Einstiegsmaterialien
finden sich auf dieser Seite.

Die Teilnehmer sollten sich insgesamt aktiv an der Arbeitsgruppe beteiligen, das heißt Kurzreferate halten, gerne in Gruppen aktiv und kreativ miteinander arbeiten, mit Neugierde und Freude Texte lesen und in offener und lebhafter Gesprächsatmosphäre darüber reflektieren und diskutieren.