Wirtschafts-AG

Teilnehmer und Mentoren besprechen Rechercheergebnisse

 

Es ist kein Verbrechen volkswirtschaftlich ungebildet zu sein, alles in allem ist es ein spezialisiertes Lehrfach und eines, welches die meisten Leute als »schwarze Wissenschaft« ansehen. Aber es ist ganz und gar unverantwortlich eine laute, lärmende Meinung zu ökonomischen Fragen zu haben, während man sich in diesem Zustand der Unwissenheit befindet.

Robert Murray, Making economic sense (1995)

Willkommen bei der Wirtschafts-AG!

 

Warum interessiert uns die Wirtschaft?

Die Wirtschaft bestimmt einen großen Teil unseres täglichen Lebens – bewusst und unbewusst. Ob wir beim Bäcker ein Brot kaufen oder über die Auswirkungen der Wirtschaftskrise diskutieren, in beiden Fällen beeinflusst die Wirtschaft und unser Verständnis des Marktes unser Denken und Handeln. Um die komplexen Zusammenhänge dahinter besser zu verstehen, beschäftigt sich die Wirtschafts-AG mit den Grundlagen und aktuellen Themen im Bereich der Betriebs- und Volkswirtschaftslehre.

 

Was ist unser Ziel?TeilnehmerInnen und MentorInnen der Wirtschafts-AG beim Wochenendseminar

Das Ziel der AG ist es, etwas Klarheit in das System der Wirtschaft zu bringen. Wir wollen erklären und beleuchten, was es mit den Begriffen BWL und VWL auf sich hat. Ebenso wollen wir die einzelnen Bestandteile dieser Fachgebiete, aber auch verbundener Disziplinen erarbeiten und befassen uns dabei mit Themen wie

-          Management

-          Aktienhandel

-          Geldpolitik

-          Wirtschaftsethik

-          Kryptowährungen

Ganz besonders wichtig: Die Themen in unserer AG sind nie in Stein gemeißelt - wir sind immer für Eure Vorschläge offen und letztendlich könnt Ihr bestimmen, womit wir uns befassen!

 

Welchen Fokus hat die AG-Arbeit im Labjahr 2020/21?

Nachdem wir im letzten Jahr zahlreiche Themen unter der Überschrift "Wirtschaft der Zukunft" erarbeitet haben, planen wir in diesem Jahr, mehr auf die aktuelle Situation und vorangegangene, ähnliche Herausforderungen der Wirtschaft einzugehen - unser Überthema lautet also "Wirtschaft im Krisenmodus". Aber wie gesagt - wir sind immer offen für Eure Vorschläge"

 

Was solltest Du mitbringen?Das beliebte Labnuta-Game bei der Eröffnungsveranstaltung.

Es gibt keine fachlichen Voraussetzungen für die Teilnahme an der AG. Das einzige, was benötigt wird, ist Interesse an Wirtschaft.

 

Wie funktionieren unsere Treffen?

Normalerweise treffen wir uns einmal im Monat an einem Tag am Wochenende für etwa 6 Stunden, um uns ausführlich mit einem Thema beschäftigen zu können - das macht die Wirtschafts-AG zur idealen Zweit- oder Dritt-AG. Wir planen aber zusätzlich auch Seminare und Exkursionen, um das Jahr für Euch spannender zu gestalten.

 

Natürlich müssen wir uns auch an die aktuelle Situation anpassen und führen unsere AG-Treffen daher in ähnlichem Rhythmus, aber nur für etwa 3 Stunden per VIdeokonferenz durch. Wir präsentieren und diskutieren aber natürlich mit genauso viel Herzblut! Und für das kommende Labjahr arbeiten wir auch schon an Ideen, um Euch virtuell auch die praktische Seite der Wirtschafts-AG mit Planspielen zugänglich zu machen.

 

Was erwartet Dich während des Labjahrs?

In ganztägigen Thementreffen erarbeiten wir in Vorträgen erst einmal thematische Grundlagen, die als Impuls für die anschließende Diskussion oder für ein Rollenspiel dienen. Weiterhin sind aktuelle Nachrichten, die von uns und Euch beigesteuert werden, der wesentliche Bestandteil unserer Diskussionsrunde „Wirtschaft aktuell“.

 

Dazu machen wir Wirtschaft praktisch erlebbar: Mit Software wie zTree und Euromanager können wir nicht nur grundlegende Phänomene der Volkswirtschaft, sondern auch ein komplettes Unternehmen, geführt durch Euch, simulieren. Auch haben wir in den vergangenen Jahren am Planspiel Börse der Sparkasse teilgenommen, auch das ist natürlich wieder denkbar.

 

Wir freuen uns auf Euch in der Wirtschafts-AG!

 

Mentor Eric erklärt Angebot und Nachfrage. Mentorin Şirin spricht über Regulierung in der Marktwirtschaft.